Resteverwertung Deluxe

Kennt ihr das, wenn man sich über verschrumpelte Äpfel, tiefbraune Bananen oder weiche Paprika in der Küche ärgert? Beim Einkaufen hatte man wundervolle Pläne mit diesen Lebensmitteln, hatte vielleicht schon ein bestimmtes Gericht oder Rezept im Kopf und hat diese Idee zu Hause dann doch irgendwie verworfen oder vergessen.

Diese vereinsamten, vergessenen Lebensmittel verlieren dann ihre wunderschöne Form und Farbe als Antwort darauf, dass man ihnen nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt hat.
Doch wenn man seiner Kreativität freien Lauf lässt und sich der schier unendlichen Möglichkeiten der Zubereitungsarten und Kombinationen bewusst wird, dann leisten auch diese vergessenen Lebensmittel noch treu ihren Dienst.

Nur weil ein Apfel, eine Paprika oder Banane nicht mehr so aussieht wie im Supermarkt sind sie trotzdem noch lange nicht für den Müll bestimmt. Solange kein schmieriger Film oder Schimmel zu entdecken ist und es keinen merkwürdigen Geruch entwickelt hat, kann das Lebensmittel verarbeitet werden.

Gestern Abend bemerkte ich einen merkwürdigen braunen Fleck in unserer Küche. Irgendwo in der Nähe der Obstschale. Ich trat näher heran und hinter der Obstschale, da ganz hinten in der Ecke, lugten mit hoffnungsvollem Blick 3 Bananen hervor. Sie schauten mich flehend an, als ob sie mich fragen wollten “Denkst du noch an uns??”

Wie konnte ich sie nur vergessen?

Na zum Glück war es noch nicht zu spät und ich machte mich direkt ans Werk. Mit Rührschüssel und Mixer bewaffnet durften nun auch die Bananen endlich ihre Reise antreten und wurden zu einem saftigen, leckeren Bananenbrot. Denn dafür sind überreife Bananen perfekt. Sie sind schön süß, weich und haben einen intensiven Bananengeschmack!

Hier das Rezept:

4 sehr reife Bananen fein pürieren
3 Eier und
1 Tasse Buttermilch und
100 g gemahlene Haselnüsse und
200 g Dinkelmehl und
1 Päckchchen Backpulver und
etwas Vanille dazugeben
Dazu passt auch gut Zimt, Nelken und Muskat
Alles gut vermengen und eine handvoll Nüsse unterrühren.

Den Teig in eine ofenfeste Form füllen und bei 180°C ca 50 Minuten bei Umluft backen
Das Bananenbrot hält sich in einer Tupperdose auch gut mehrere Tage.

Ich werde häufig gefragt, ob “ein bisschen Schimmel” am Lebensmittel schlimm ist oder Oma recht hatte und man das schimmelige Stück einfach wegschneiden kann. Generell ist zu sagen, dass Schimmelsporen nicht direkt mit dem bloßen Auge zu sehen sind und man daher das betreffende Produkt bei sichtbarem Schimmel komplett entsorgen sollte. Ganz besonders gilt das für wasserreiche Lebensmittel, wozu Obst und Gemüse auch zählt. Dort können sich die Sporen durch den hohen Flüssigkeitsanteil schnell im gesamten Lebensmittel verteilen, ohne dass es für den Menschen sichtbar ist. Bei Fleischprodukten und besonders rohem Fleisch gilt: Im Zweifel lieber entsorgen! Die Gefahr für eine Salmonellen- oder Campylobakterinfektion ist dabei einfach zu hoch.

Ein Gedanke zu “Resteverwertung Deluxe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s